Licht-Test Plakette 2022

Werkstätten prüfen wieder kostenlos Auto-Beleuchtung

Aktion „Licht-Test 2022“ startet am 1. Oktober / Kraftfahrzeug-Innung Dortmund und Lünen ruft Autofahrer gemeinsam mit Verkehrswacht und Polizei zur kostenlosen Beleuchtungsprüfung in den Meisterbetrieben der Kfz-Innung auf / Prüfung senkt Unfallrisiko in der dunklen Jahreszeit

Der alljährliche Lichttest lohnt sich. Im vergangenen Jahr wurden bei mehr als jedem vierten Fahrzeug Probleme mit der Beleuchtung entdeckt. Das hat die Auswertung der Licht-Test-Mängelstatistik 2021 durch die Deutsche Verkehrswacht e.V. (DVW) und den Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe ergeben. Ab Oktober startet die große Verkehrssicherheitsaktion in diesem Jahr wieder bundesweit in den Kfz-Meisterbetrieben. Nach der Devise „Gut sehen! Sicher fahren!“ sind Autofahrer aufgerufen, ihre Fahrzeugbeleuchtung überprüfen zu lassen. In Dortmund und Lünen gibt es das bekannte Prüfsiegel für die Windschutzscheibe bei 170 Innungswerkstätten. Hier ruft die Kraftfahrzeug-Innung Dortmund und Lünen zusammen mit der Verkehrswacht Dortmund e.V. und der Verkehrsunfallprävention der Polizei Dortmund alle Autofahrer zum Mitmachen auf.

Sich selbst und andere schützen

„Das Thema Verkehrssicherheit steht im Kfz-Gewerbe ganz oben, deshalb ist der jährliche Licht-Test in den Werkstätten bundesweit seit mehr als 60 Jahren kostenlos.“, so Christoph Haumann, Obermeister der Kraftfahrzeug Innung Dortmund und Lünen. „Wir wollen, dass die Autofahrer technisch sicher und unfallfrei durch den Winter kommen.” Der Licht-Test umfasst die kostenlose Sicht- und Funktionsprüfung sowie die Prüfung der vorschriftsmäßigen Einstellung bei allen Lichtsystemen, die dies ohne Diagnosegerät erlauben. Insgesamt werden neun Beleuchtungspunkte kontrolliert. Funktionieren alle Scheinwerfer und Leuchten einwandfrei, gibt es die violettfarbene Licht-Test-Plakette auf die Windschutzscheibe. Nur notwendige Ersatzteile und umfangreiche Einstellarbeiten müssen bezahlt werden. „Die aktuelle Plakette signalisiert unseren Beamten bei Verkehrskontrollen: Das Licht ist geprüft! Wir werden in den nächsten Wochen verstärkt die Beleuchtung kontrollieren und empfehlen Autofahrern nachdrücklich die Möglichkeit zur Prüfung im Oktober wahrzunehmen”, unterstreicht Sascha Schlusemann von der Verkehrsunfallprävention der Polizei Dortmund. Bernd Andernach, Geschäftsführer der Verkehrswacht Dortmund e.V. rät zum Lichttest auch aus Solidarität mit anderen Verkehrsteilnehmern: „Wer sein Licht testen lässt, schützt sich und andere. Es geht nicht nur darum, selbst gut zu sehen, sondern auch darum gesehen zu werden. So kommen wir als Verkehrsteilnehmer alle gut durch die dunkle Jahreszeit.“ Mit der Werkstattsuche auf www.licht-test.de können Autofahrer eine Licht-Test-Werkstatt in ihrer Nähe finden.

 

Feed